Emotionale Intelligenz am Arbeitsplatz

Werte/r Leser*in;

Wenn Sie auf die Startseite von ISR den Slider “Emotionale Intelligenz  ist eine unterschätzte Form der Intelligenz” lesen, werden Sie vielleicht nachdenklich in Bezug auf die Wortkombination “Emotionale Intelligenz” …

Im nachfolgend verlinkten Artikel geht es um “Emotionale Intelligenz” und deren Stellenwert in einer erwartbaren Zukunft…

… Emotionen am Arbeitsplatz werden immer noch allgemein als zu bekämpfende Feinde angesehen. Die rationale Intelligenz (IQ) wird grundsätzlich der emotionalen Intelligenz vorgezogen. Tatsächlich ist das Unternehmen oft der Ort, an dem der Mitarbeiter, Manager oder Geschäftsführer seriös sein muss und die volle Kontrolle über seine Gefühle haben sollte. Das Fühlen und Zeigen von Emotionen gilt als Zeichen von Schwäche. Man muss lernen, seine Emotionen zu unterdrücken. Man sollte das Idealbild des starken Mannes oder der starken Frau bewahren, die allem widersteht. Vor allem sollte man dem Stress und dem Druck standhalten. Einige Führungskräfte haben vielleicht sogar ein Managementkonzept nach dem Motto «Lass Dich bloß nicht von Gefühlen beeinflussen”…

… Lust weiter zu lesen – hier der Original-Link:

Emotionale Intelligenz am Arbeitsplatz